Allgemeine Handelsbedingungen (AHB)

strongapollon-media/strong - AHB

Die AHB beziehen sich auf alle Leistungen



I) Geltungsbereich

  1. Alle von apollon-media erbrachten Leistungen, Lieferungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Basis dieser Allgemeinen Handelsbedingungen (AHB). Diese AHB sind Grundlage für alle mit apollon-media abgeschlossenen Verträge.
  2. Veränderungen, Anpassungen und sonstige Vereinbarungen, die nicht Bestandteil des abgeschlossenen Vertrages sind, bedürfen der Schriftform und der ausdrücklichen Zustimmung durch apollon-media.

II) Angebot und Vertragsabschluss

  1. Alle Angebote von apollon-media sind freibleibend und unverbindlich und können von apollon-media bis zur rechtsverbindlichen Annahme durch den Auftraggeber (AG) jederzeit widerrufen werden.
    Annahmeerklärungen und sämtliche Bestellungen bedürfen der schriftlichen oder fernmündlichen Bestätigung durch apollon-media.

III) Urheberrecht

  1. Alle Urheberrechte der im Rahmen eines Angebotes bzw. vor, während und nach den vertraglichen Aktivitäten entworfenen und erstellten Grafiken, Fotografien und Fotodokumentationen, Logos und Muster, alle Textentwürfe und konzeptionellen Dokumente verbleiben bei apollon-media und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
  2. Alle unter Punkt III i) genannten Leistungen und Produkte von apollon-media dürfen nur im ursprünglichen Sinn und Zusammenhang verwendet werden. Eine Weitergabe und Veräußerung von grafischen Elementen, Konzeption und Webseiten-Inhalten an "Dritte", die nicht Bestandteil des abgeschlossenen Vertrages sind, ist nicht erlaubt. Lediglich das Nutzungsrecht geht nach vollständiger Bezahlung an den AG über.
  3. Eine nicht explizit im Vertrag vereinbarte Nutzung der Produkte und Leistungen von apollon-media, die dem Urheberrecht unterliegen, bedarf der ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung von apollon-media.

IV) Rechte Dritter

  1. apollon-media prüft nicht die vom AG zur Verfügung gestellten Materialien und Dokumente auf etwaige Urheberrechte Dritter. apollon-media geht jedoch davon aus, dass die Urheberrechte beim AG (vor)liegen.
  2. apollon-media behält sich vor, die vom AG gelieferten Daten, Informationen und Dokumente zur Weiterverarbeitung abzulehnen, sollten Urheberrechte nicht ausdrücklich vorliegen oder entsprechende Inhalte bedenklich erscheinen.

V) Preise und Zahlungen

  1. Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich alle angegebenen Preise für Design-, WebDesign-, WebHosting- und sonstige Aufträge in Euro (EUR).
  2. Wenn nicht anders vereinbart, sind alle von apollon-media gestellten Rechnungen (auch Teil-Rechnung und Abschlagszahlung) innerhalb von zehn Arbeitstagen nach Rechnungsstellung ohne Abzug zahlbar, sofern nicht anders vereinbart.
  3. Im Bereich WebHosting und der Bereitstellung von technischen Internet-Diensten erfolgt die Zahlung bevorzugt in Form des Lastschriftverfahrens. Es wird eine jährliche Zahlungsweise zugrunde gelegt.
  4. Ein Zahlungsvorgang gilt erst dann als abgeschlossen, wenn apollon-media über den vollen Zahlungsbetrag verfügen kann. Im Falle der Zahlung mit Verrechnungs-Schecks gilt die Zahlung erst als erfolgt, wenn apollon-media über den gutgeschriebenen Betrag verfügen kann.
  5. Nach den Regelungen des internationalen Handelsrechts (UCC 1 - 103) ist apollon-media nicht Umsatzsteuer-pflichig, was vergleichbar ist [gemäß § 19 UStG].

VI) Eigentumsvorbehalt und Zahlungsverzug

  1. Leistungen und Produkte, die nicht dem Urheberrecht unterliegen, verbleiben vorbehaltlich im Eigentum von apollon-media bis zur Erfüllung aller vertraglichen Forderungen an den AG.
  2. Der AG ist berechtigt, die Leistungen und Produkte zu nutzen, solange dieser nicht mit den vereinbarten Zahlungen im Verzug ist. Sicherungsübereignungen oder Verpfändungen, auch in Teilen, sind unzulässig.
  3. Im Falle eines Zahlungsverzuges durch den AG behält sich apollon-media das Recht vor, für entsprechende Aufwendungen Verzugszinsen in Höhe von drei Prozent des Auftrags- bzw. Rechnungswertes anzurechnen.
  4. Im Bereich WebHosting kann ein Zahlungsverzug nach erstellter 2. Mahnung zur vorübergehenden bzw. kompletten Deaktivierung der gemieteten und/oder gekauften Sache führen. Dabei werden WebSpace und die Website vom Internet getrennt und der Zugang für den im Zahlungsverzug stehenden AG blockiert.
  5. apollon-media behält sich außerdem das Recht vor, bei länger währendem Zahlungsverzug, vor der Erfüllung des Vertrages Abstand zu nehmen. Die aktuellen Forderungen an den AG für die bis zum Zeitpunkt erbrachten Leistungen bleiben davon unberührt.
  6. Weitere Ansprüche und deren Geltendmachung wegen Zahlungsverzugs, bleiben apollon-media vorbehalten.

VII) Datenschutz

  1. apollon-media weist darauf hin, dass personenbezogene und/oder private Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert werden und gegebenenfalls an beteiligte Kooperationspartner, Erfüllungsgehilfen und Dienstleister von apollon-media bei Notwendigkeit weitergeleitet werden.
    Personenbezogene und/oder private Daten werden anderenfalls nur erhoben und verwaltet, wenn der AG dem zugestimmt hat bzw. dies aus rechtlicher Sicht gegeben ist.
    Weitere wichtige Hinweise zum Thema erhalten Sie in unserem Impressum sowie auf der Seite Rechtliches.

VIII) Haftungsbeschränkung

  1. Die Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung oder aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen apollon-media als auch gegen dessen Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen.
  2. apollon-media haftet nur für Schäden, die von apollon-media oder einem seiner Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, es sei denn, es betrifft zugesicherte Eigenschaften.
  3. Beanstandungen gleich welcher Art sind innerhalb von 14 Tagen nach Ablieferung des Auftragswerks schriftlich bei apollon-media geltend zu machen. Danach gilt das Werk als mangelfrei angenommen.

IX) Verfügbarkeit und Wartung im WebHosting

  1. In der Regel steht das apollon-media - WebHosting 24 Stunden täglich an sieben Tagen in der Woche (24/7) zur Verfügung. apollon-media garantiert eine Verfügbarkeit der Server und damit der Inhalte und gespeicherten Email-Nachrichten von 99% im Jahr, für die technische Verfügbarkeit der Server ist ein Partner (dogado GmbH inkl. Rechenzentrum) verantwortlich.
  2. Eine Haftung für durch technisch bedingte Ausfälle verursachte Datenverluste, abgebrochene Datenübertragungen oder sonstige Probleme in diesem Zusammenhang, die nicht im direkten technischen Einflussbereich (z.B. „höhere Gewalt“) von apollon-media stehen, ist ausgeschlossen.

X) Inhalte von Internet-Seiten

  1. Der AG ist für den Inhalt auf seiner Webpräsenz eigenverantwortlich und stellt apollon-media von jeglichen Ersatzansprüchen Dritter im Zusammenhang mit der Veröffentlichung unzulässiger Inhalte frei.
  2. Missbräuchliche Nutzungen und rechtswidrige Handlungen, die von den durch apollon-media dem AG bereitgestellten technischen Internet-Diensten ausgehen, sind nicht erlaubt. Der AG stellt sicher, dass durch die eigene Präsenz (inklusive Skripte, Datenbanken, Programme, etc.) keine Rechte von Dritten beeinträchtigt werden.
  3. Der Kunde haftet für alle Folgen und Nachteile die apollon-media und seinen anderen Auftraggebern durch die missbräuchliche oder rechtswidrige Verwendung von apollon-media - Diensten oder dadurch entstehen, dass der AG seinen sonstigen Obliegenheiten nicht nachkommt.
  4. Der AG als Inhaber der Website verpflichtet sich, auf seinem WebSpace keine rechtswidrigen oder erotischen (FSK16, FSK18) Inhalte zu hinterlegen, noch in irgendeiner Form auf diese hinzuweisen oder Links auf solche Angebote zu veröffentlichen.
  5. apollon-media behält sich vor, im Falle der Verletzung die WebSpace-Inhalte sicherzustellen und von seiner Informationspflicht Gebrauch zu machen, bzw. jegliche Rechtsverletzung anzuzeigen.

XI) Domainnamen und Domainregistrierung

  1. apollon-media veranlasst nach Abschluss des Vertrages die Beantragung des gewünschten Domainnamens bei der jeweiligen zuständigen Registrierungsstelle (z.B. DENIC.de) mittels eines Erfüllungsgehilfen. Bei der Registrierung von Domainnamen gelten ausschließlich die Richtlinien und Bestimmungen der Registrierungsstelle.
  2. Da apollon-media lediglich als Vermittler tätig wird, hat apollon-media keinerlei Einfluss auf die Vergabe von Domainnamen und haftet nicht dafür, falls die beantragte Domain des AG nicht frei von Rechten und Ansprüchen Dritter sein sollte.
  3. Wird apollon-media beauftragt, einen Providerwechsel (KK-Antrag) durchzuführen, so berechtigt die Ablehnung des KK-Antrags seitens des bisherigen Providers nicht den Rücktritt vom Vertrag mit apollon-media. Muss ein KK-Antrag erneut gestellt werden, weil eine nachträgliche Zustimmung des bisherigen Providers nicht möglich ist, so hat der Kunde diese einmaligen Kosten zu tragen (10,00 EUR).
    Während der Dauer der Realisierung eines KK-Antrages kann die Domain u.U. nicht erreichbar sein. Der AG stellt apollon-media diesbezüglich von sämtlichen Ansprüchen frei.

XII) Vertragsbedingungen, Vertragsdauer und Kündigung im WebHosting

  1. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er kommt durch das Angebot von apollon-media und durch die Annahme des Auftrages durch den AG und durch die Einrichtung des WebSpace und der dazu gehörigen Zugangsdaten zustande. Bei Domainregistrierungen ist die Annahme des Auftrages durch apollon-media maßgeblich und schließt somit den Vertrag.
  2. Die Vertragsdauer ist jeweils die in den einzelnen Angeboten angegebene Mindestlaufzeit (normal zwölf [12] Monate). Sie verlängert sich automatisch um den jeweils gleichen Zeitraum, wenn der Vertrag nicht fristgemäß gekündigt wird.
  3. Die Kündigung ist jederzeit von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen möglich. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Ende der Mindestlaufzeit.


apollon-media
im Mai 2018 A.D.
Alle Rechte vorbehalten.